Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3606 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_053

Alfred Escher an Josef Zingg, Zürich, Donnerstag, 3. März 1864

Schlagwörter: Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Regierungsrath!

Nach einer kurzen Abwesenheit wieder zu Hause anlangend finde ich die beiliegenden Zeilen des H. Bundesrath Schenk, welche ich mich beeile, zu Ihrer Kenntniß zu bringen.

Über den Stand der Gutachtenfrage habe ich Hrn. Schenk Auskunft gegeben & ihm zugleich bemerkt, daß, wenn er das nur in einem Exemplare vorhandene Gutachten der HH. Beckh & Gerwig, schon bevor es der Commission vorgelegt worden, zu vorläufiger Einsichtnahme zu erhalten wünsche, einem daherigen An| sinnen von seiner Seite gewiß gerne werde entsprochen werden. Bei der Stellung, welche H. Schenk von Anfang an zu dem Gotthardtprojecte eingenommen hat, glaubte ich mich unbedenklich in dieser Weise gegen ihn aussprechen zu dürfen.

In freundschaftlicher Hochachtung

Ihr

Dr A Escher

Zürich
3 März 1864.