Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3562 | SBB Historic VGB_GB_SBBGB01_053

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Donnerstag, 1. Oktober 1863

Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Bundesrat, Gotthardbahnkonferenzen, Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident!

In Beilage übermache Ihnen hiemit den Entwurf zu einem Schreiben an den Bundesrath, mit der Bitte, dasselbe gefäll. Durchsicht zu unterwerfen & daran zu mehren & zu mindern, was Ihnen im Intereße der Sache angemeßen scheint.

Von Hrn. Bundesrath Knüsel erhalte ich die Mittheilung, daß unsere Beschlüße in Bern kräftige Unterstützung erhalten werden. Hr. Knüsel ist überzeugt, daß Hr. Stämpfli, mit dem er neuerdings über die Alpenbahnfrage gesprochen, ganz entschieden für den Gotthard einstehen werde. Er werde im Bundesrathe die Beschlüße der Luz. Conferenz warm unterstützen. Hr. Kaiser in Solothurn | werde seine Opposition gegen die Gotthardsache aufgeben & mitwirken, was dem Einfluße von Hrn. Stämpli zuzuschreiben sei. –

Genehmigen Sie bei diesem Anlaße die Versicherung ausgezeichnetster Hochachtung von

Ihrem freundschaftl. Ergebenen

J. Zingg.

Luzern d. 1 8br. 63.