Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Josef Zingg

AES B3116 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#569*

Josef Zingg an Alfred Escher, Luzern, Donnerstag, 7. März 1878

Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB)

Briefe

Hochverehrter Herr Präsident!

Gestatten Sie mir Ihnen zu sagen, daß ich Sie mit meinen gestrigen Bemerkungen dann doch nicht abhalten möchte, die Vorlage des I. Departements betreffend den Kostenvoranschlag für die GB. Mitgliedern der dortigen Gotthardkommißion &s. w. mitzutheilen, wenn Sie es für nützlich erachten. Die Rüksicht auf die Förderung der Sache muß doch| Allem andern vorgehen. Was ich zu der Vorlage zu sagen habe, ändert dieselbe im Wesentlichen auch nicht. –

Mit der Bitte, die erneute Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung genehm halten zu wollen, verbleibe ich

Ihr freundschaftlich ergebener

J. Zingg.

Luzern d. 7. III/78.

P. S. Ich habe gestern Abend einen fremden Regenschirm heimgebracht. Habe ich etwa den Ihrigen ausgeführt?

Kontexte