Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Emil Welti

AES B3076 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#547*

Emil Welti an Alfred Escher, Bern, Montag, 5. November 1877

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt

Briefe

Verehrtester Herr und Freund

Ich habe Ihnen schon telegraphirt, dass Herr Heer seit acht Tagen in Glarus im Urlaub ist und erst Mitte oder Ende dieser Woche wieder hieher kommen werde. Nun habe ich noch zu melden, dass auf morgen (Dienstag) 9 Uhr Bundesrathssitzung angesagt wurde. Sie würden mich also morgen allein und nur bis | 9 Uhr und nach der Sitzung d. h. Nachmittags treffen. In diesen mir gezogenen Grenzen stelle ich mich mit Vergnügen zur Verfügung. Ziehen Sie es vor Herrn Heer auch zu treffen, so mache ich mich anheischig Sie von seiner Rückkunft sofort zu verständigen.

Ihr ganz Ergebenster

E Welti

Bern 5. Nov. 1877.

Kontexte