Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Emil Welti

AES B2966 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#547*

Emil Welti an Alfred Escher, Bern, Samstag, 28. April 1877

Schlagwörter: Gotthardbahnkonferenzen, Krankheiten

Briefe

Hochgeehrter Herr und
Freund.

Roth berichtet telegraphisch Hoffmann habe sich in mündlicher Besprechung damit einverstanden erklärt, dass diejenigen Puncte, welche die deutsche Regierung vor dem Zusammentritt der Conferenz erörtern lassen wollte, | nach unserm Wunsche bei der Conferenz selbst discutirt werden sollen.

Damit wäre nun wieder ein Stein des Anstosses beseitigt.

Die Krankheit des Herrn Stoll beunruhigt mich im höchsten Grade und ich bin äusserst begierig auf den nächsten Bericht den Sie mir von ihm geben werden.

Ihr Ergebenster

E Welti

Bern 28. April 1877.

Kontexte