Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Emil Welti

AES B2854 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#547*

Emil Welti an Alfred Escher, Bern, Sonntag, 24. September 1876

Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Gotthardbahnprojekt

Briefe

Hochgeehrter Herr und Freund

Mit bestem Danke sende ich Ihnen den Brief Maraini's wieder zu, der von höchstem Interesse ist. Über seinen Vorschlag einen Specialdelegirten für die Gotthard sache nach Rom zu schicken behalte ich mein Urtheil bis Dienstag vor. Nur einen Punct möchte ich jetzt schon betonen, den nämlich, dass | ich es für ganz unthunlich erachte auch nur den Schein eines Zusammenhanges dieser beiden Fragen zu wecken; es gäbe kein besseres Mittel um beiden zu schaden. Ich weiss dass Sie diese Anschauung theilen und möchte Sie sehr bitten bei der nächsten Gelegenheit Herrn Maraini darauf aufmerksam zu machen und ihn zu ersuchen in diesem Sinne sich be| stimmt auszusprechen.

Ich erwarte Sie also Dienstag u ersuche Sie schon 7 Uhr auf mein Bureau zu kommen, da ich nicht bestimmt weiss ob ich Nachmittags frei bin. Bei einer Besprechung die ich Donnerstags mit Bamberger hatte, stellte ich diesem frei unter anderm auch Dienstags Nachmittag mich hier zu besuchen, was ich darum nicht rück| gängig machen kann, weil Herr Bamberger seinen hiesigen Besuch auf der Rückreise nach Deutschland macht.

Wenn ich also keinen Gegenbericht erhalte erwarte ich Sie Dienstag Morgens sieben Uhr.

Ihr

E Welti

Bern
24 Sept. 1876.