Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Georg Stoll
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • 1850
  • von Georg Stoll, 8. April 1855 Schlagwörter: Amtsbürgermeister/Regierungspräsident ZH, Telegraphenwesen, Postwesen AES B1417
  • von Georg Stoll, 13. Januar 1858 Schlagwörter: Rechtliches, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bittbriefe (diverse) AES B1707
  • 1860
    1. an Georg Stoll, 19. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Vereinigte Bundesversammlung, Parteienstreitigkeiten, Ständerat AES B1971
    2. an Georg Stoll, 20. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Presse (allgemein), Vereinigte Bundesversammlung, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Bundesfinanzen, Eisenbahnen Betrieb, Ständerat AES B1972
    3. an Georg Stoll, 21. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Ständerat AES B1973
    4. an Georg Stoll, 22. Januar 1863 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Liberale Presse, Ständerat, Eisenbahntarife, Eisenbahngesetze, Compagnie du Jura Industriel (JI), Bundesrat, Eisenbahnrückkauf, Grosser Rat VD, Kommissionen (eidgenössische) AES B1974
    5. an Georg Stoll, 23. Januar 1863 Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Schweizerische Ost-West-Bahn (OWB), Nationalrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Vereinigte Bundesversammlung, Regierungsrat LU, Eisenbahnen Finanzierung AES B1975
    6. an Georg Stoll, 27. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf, Parteienstreitigkeiten, Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Ständerat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Regierungsrat LU, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Landesverteidigung und Militär AES B1977
    7. an Georg Stoll, 30. Januar 1863 Schlagwörter: Eisenbahnrückkauf AES B1978
    1. an Georg Stoll, 9. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8166
    2. von Georg Stoll, 10. Dezember 1864 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Personelle Angelegenheiten AES B8167
    1. an Georg Stoll, 4. August 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Alpenbahn (allgemein), Lukmanierbahnprojekt, Liberale Presse, Presse (allgemein), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B5111
    2. an Georg Stoll, 12. September 1865 Schlagwörter: Eisenbahnstrecken Konzessionen, Gotthardbahnprojekt, European Central Railway Limited (ECR) AES B4839
    3. von Georg Stoll, 18. September 1865 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B4840
    4. an Georg Stoll, 7. November 1865 Schlagwörter: Gotthardtunnel, Bankinstitute, Bodenseegürtelbahn, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Bundesverfassung AES B5483
    5. an Georg Stoll, 9. November 1865 Schlagwörter: Schweizerische Bundesverfassung, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bodenseegürtelbahn, Eisenbahnen Verträge, Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Bankinstitute, Kommissionen (kantonale), Grosser Rat TI, Regierungsrat LU, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Vereinigte Bundesversammlung, Gemeindeversammlung (allgemein) AES B5484
    6. an Georg Stoll, 11. November 1865 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Kommissionen (kantonale) AES B5485
  • an Georg Stoll, 5. Februar 1866 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt AES B5814
    1. von Georg Stoll, 8. Juli 1867 Schlagwörter: Regierungsrat SH, Bodenseegürtelbahn, Regierungsrat SG, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2206
    2. an Georg Stoll, 2. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung AES B2225
    3. an Georg Stoll, 9. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2226
    4. an Georg Stoll, 11. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2229
    5. an Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Liberale Presse AES B2231
    6. von Georg Stoll, 12. Dezember 1867 Schlagwörter: Presse (allgemein), Lagebeurteilungen (diverse) AES B2230
    7. an Georg Stoll, 13. Dezember 1867 Schlagwörter: Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2232
    8. an Georg Stoll, 14. Dezember 1867 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Polemiken und Anwürfe (Escher), Liberale Presse AES B2233
    9. an Georg Stoll, 18. Dezember 1867 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Presse (allgemein), Liberale Presse, Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur) AES B6167+
    1. von Georg Stoll, 25. April 1869 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Gotthardbahnprojekt, Bankinstitute, Gotthardbahnkonferenzen AES B6576+
    2. an Georg Stoll, 13. Juli 1869 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Bundesversammlung, Ständerat, Nationalrat, Alpenbahn (allgemein) AES B6566
    3. an Georg Stoll, 31. August 1869 Schlagwörter: Liberale Presse AES B5112
    4. an Georg Stoll, 8. Dezember 1869 Schlagwörter: Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bundesrat, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Gotthardbahnprojekt, Vereinigte Bundesversammlung, Bundesgericht, Wahlen AES B4816+
  • an Georg Stoll, 7. Juli 1870 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahnen Verträge, Ständerat AES B5800+
    1870
    1. von Georg Stoll, 3. März 1871 Schlagwörter: Bülach-Regensberg-Bahn (BRB), Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2510
    2. von Georg Stoll, 20. November 1871 Schlagwörter: Grosser Rat / Kantonsrat ZH, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB) AES B2575
  • von Georg Stoll, 18. Juni 1873 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Personelle Angelegenheiten AES B8383
    1. von Georg Stoll, 9. März 1876 Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Eisenbahnen Finanzierung AES B2733
    2. von Georg Stoll, 4. Juni 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB) AES B2807
    3. von Georg Stoll, 20. Juni 1876 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Rechtliches AES B2814+
    4. von Georg Stoll, 1. August 1876 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kommissionen (eidgenössische) AES B2825
    1. von Georg Stoll, 2. März 1877 Schlagwörter: Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B2931
    2. an Georg Stoll, 25. Juni 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Kuraufenthalte, Aargauische Südbahn (ASB) AES B3004
    3. an Georg Stoll, 20. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Kuraufenthalte, Vereinigte Bundesversammlung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3020+
    4. an Georg Stoll, 27. August 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3024
    5. von Georg Stoll, 5. September 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahngesellschaften Krise/Rekonstruktion AES B3032+
    1. an Georg Stoll, 2. April 1878 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Krankheiten AES B3126
    2. an Georg Stoll, 4. Juli 1878 Schlagwörter: Gotthardbahn-Gesellschaft (GB), Liberale Presse AES B3482
  • an Georg Stoll, 4. April 1880 Schlagwörter: Wahlen, Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Freundschaften, Berufsleben, Schweizerische Nationalbahn (SNB), Krankheiten, Reisen und Ausflüge AES B3269+
    1880
  • an Georg Stoll, 9. Juni 1881 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Nationalrat, Kuraufenthalte AES B3284
  • o. J.

AES B2814 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#477*

In: Jung, Escher Briefe, Band 6, Nr. 18

Georg Stoll an Alfred Escher, Zürich, Dienstag, 20. Juni 1876

Schlagwörter: Rechtliches, Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Schweizerische Nordostbahn (NOB)

Briefe

Zürich, 20. Juni 1876.

Hochgeachteter Herr Präsident!

Herr Ingenieur Coutin1 aus Paris war Sonntags & Montags hier um Namens des Comptoir d'Escompte mit der Direction der NOB. zu verhandeln. Ich konnte es daher nicht passend finden, auf gestern schon bei letzterer nach dem Stand der Sache zu erkundigen. Dagegen kam heute Herr Dr. Escher2 zu mir, um darüber zu berichten. Wie es scheint, so ist es mit der Hoffnung, daß das Pariser Syndikat das Gelingen der neuen Aktien-Emission garantiren werde, nichts. In Folge dessen hat sich den Herren endlich die Ueberzeugung aufgedrungen, daß nun ohne längern Verzug in andrer Weise vorgegangen werden müsse. Es werden| demnach für die Emission von neuen Aktien (Prioritätsaktien)3 sofort alle Vorbereitungen getroffen werden.

Man wünscht bei dieser Emission auch die Mitwirkung der Kreditanstalt in Anspruch zu nehmen.4 Herr Dr. Escher hat dießfalls folgende Anregungen gemacht:

1) daß die Kreditanstalt, für sich allein oder in Verbindung mit andern Banken, die Verpflichtung eingehen solle, denjenigen Aktionären, welche bei der Subscription auf die neuen Aktien fr 100 eingezahlt haben, den Rest von fr 400 bis Ende 1877 vorzuschießen.

Zur Erläuterung dieses Begehrens füge ich bei, daß mit Rücksicht auf die Obligationen-Emission in Frankreich | es nothwendig sei, daß die neuen Aktien bis Ende September l. J. vollständig einbezahlt werden & daß man daher, indem man von den Aktionären auf diesen Termin die Volleinzahlung fordere, ihnen zugleich den Weg zeigen müßte, wo sie sich dazu die erforderlichen Fonds holen können.

2) daß die Kreditanstalt mit andern Instituten das Gelingen der Emission garantire, oder wenigstens

3) sich anheischig mache, eine gewisse Summe des allfällig nicht gezeichneten Aktienbetrages zum Voraus fest zu übernehmen.

Ich habe Herrn Escher erwiedert, daß ich die Sache bei mir selbst| näher prüfen & alsdann mit Ihnen besprechen werde, um sie darauf künftigen Donnerstag in der Ausschußsitzung5 zu vertraulicher Verhandlung zu bringen.

Ich wollte nicht verfehlen, Sie hievon vorläufig zu benachrichtigen, in der Hoffnung, die Frage mit Ihnen noch vor der Ausschußsitzung erörtern zu können.

Die Nachrichten unserer Pariser Delegirten6, die nunmehr wieder hier sind, lauten nicht sehr tröstlich. Es scheint, daß die Stadt Paris die Clause domaniale fallen lassen, hinwieder aber eine Revindikationsklage anholen will.7

Mit aufrichtiger Verehrung

Ihr

Stoll.

Kommentareinträge

1 Jules Coutin (gest. 1879), General-Betriebsinspektor der Compagnie des chemins de fer de l'Ouest, technischer Berater des Comptoir d'Escompte de Paris.

2 Eugen Escher (1831–1900), Grosser Stadtrat von Zürich, Kantonsrat (ZH), Vizepräsident der Direktion der Nordostbahn.

3Die Erhöhung des Aktienkapitals fand in Form von Prioritätsaktien statt. Auf diese wurde eine Vorzugsdividende von 6% bezahlt; erst wenn dies geleistet werden konnte, erhielten auch die übrigen Aktionäre eine Dividende. Vgl. Kessler, Nordostbahn, S. 84.

4Ein Syndikat von Zürcher und Basler Bankhäusern unter Leitung der Schweizerischen Kreditanstalt übernahm die Placierung der Aktien und verpflichtete sich, die bei der Emission allfällig nicht gezeichneten Aktien bis auf den Gesamtemissionsbetrag von 11 Mio. Franken zu übernehmen. Diese Garantie musste nicht in Anspruch genommen werden, da sich bei der Emission wider Erwarten eine leichte Überzeichnung ergab. Da die Aktienzeichner nur 40% des Nennwerts sofort einzahlen mussten, leistete das Syndikat auf den 20. Oktober 1876 die Vorauszahlung der übrigen 60%. Die Kreditanstalt übernahm ausserdem Aktien über 3 Mio. Franken auf eigene Rechnung. Vgl. Geschäftsbericht SKA 1876, S. 13–14; Jöhr, SKA, S. 104; Kessler, Nordostbahn, S. 84.

5Gemeint ist die ordentliche Sitzung des Ausschusses des Verwaltungsrats der Schweizerischen Kreditanstalt vom 22. Juni 1876. Vgl. Prot. Ausschuss VR SKA, 22. Juni 1876.

6Der Ausschuss des Verwaltungsrats der Schweizerischen Kreditanstalt hatte Heinrich Fierz-Etzweiler und Johannes Syz-Landis in Begleitung des Juristen Friedrich Meili nach Paris abgeordnet. Vgl. Prot. VR SKA, 7. Juni 1876.

7Im Rahmen einer Terrainspekulation hatte die Schweizerische Kreditanstalt 1863 ein 24 000 m² grosses Grundstück an der Place du Trône (heute Place de la Nation) in Paris übernommen. Die Erträge blieben indes unter den Erwartungen, und die Bank verkaufte das Grundstück 1869 wieder. In der Folge kam es zu einer Kette von Prozessen zwischen den Grundstückskäufern, der Kreditanstalt und der Stadt Paris. Im Juli 1879 entschied das Zivilgericht der Seine zugunsten der Kreditanstalt. Vgl. Prot. VR SKA, 29. März 1876, 7. Juni 1876, 8. Januar 1877, 13. Januar 1877; Geschäftsbericht SKA 1863 (S. 7), 1869 (S. 9), 1876 (S. 18–19), 1877 (S. 17), 1878 (S. 14), 1879 (S. 14); Jöhr, SKA, S. 94.