Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Eugen Escher

AES B2557 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#188*

Eugen Escher an Alfred Escher, Zürich, Freitag, 13. Oktober 1871

Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Vereinigte Schweizerbahnen (VSB)

Briefe

REDAKTION
DER NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG

Zürich, 13. Oktober 1871.

Hochgeachteter Herr und Freund,

Es dürfte für Sie von Werth sein zu erfahren, daß Winterthur und die Vereinigten Bahnen gemeinsam alle Hebel gegen das Effretikonerprojekt in Bewegung setzen. Die Vereinigten Bahnen haben Wald anerboten, RütiWald mit ⅓ Betheiligung ihrerseits zu bauen und ebenfalls zu den Selbstkosten zu betreiben, was das Komite aber ablehne; am Sonntag findet nun darüber eine größere Versammlung statt. Eine ähnliche Offerte werde Pfäffikon für eine Zweigbahn nach Uster gemacht. So berichtet mir Hr. Präsident Marti. – Die Sache hat jedenfalls den Vortheil, gegen die Partei der Unthätigen in Zürich uns für andere Bahnfragen gewichtige Argumente zu liefern.

In der Hoffnung, daß Ihre Heilung ungestört fortdaure, und mit dem Wunsch einer glücklichen Reise verbleibe

Ihr hochachtungsvoll ergebener

Dr E. Escher