Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Jakob Blumer

AES B2536 | FA Tschudi

Johann Jakob Blumer an Alfred Escher, Glarus, Montag, 7. August 1871

Schlagwörter: Einladungsbriefe (diverse)

Briefe

Glarus den 7. August 1871.

Mein theurer Freund!

Ich habe schon oft daran gedacht, daß es Dir, bei Deinen vielen Geschäften u. etwas isolirter Stellung zu Hause, vielleicht doch eine Erholung u. Zerstreuung wäre, einmal einige Tage bei mir zuzubringen. Der August ist bei uns der schönste u. interessanteste Monat; daher wage ich es, Dich ohne Weiteres einzuladen, u. zwar gerade auf nächsten Sonntag u. die folgenden Tage; kannst Du schon Samstags kommen, so ist es um so besser. Eine entsprechende Antwort würde mich um so mehr freuen als wir gerade während der letzten Sitzung einander so selten gesehen haben; auch meiner l. Frau, der es ordentlich geht, würdest Du mit Deinem Besuche große Freude machen. Ob Du mir jetzt oder erst gegen Ende der Woche, brieflich oder telegraphisch antwortest, kann mir ganz gleichgültig seyn, da ich für die nächste Zeit keinen Ausflug vorhabe.

Mit herzlichem Gruße
Dein treuer

Dr. J J Blumer.

Kontexte