Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Karl Schenk

AES B2523 | CH-BAR#J1.165#1983/44#67*

Alfred Escher an Karl Schenk, Zürich, Mittwoch, 31. Mai 1871

Schlagwörter: Gotthardbahnprojekt, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

Hochgeachteter Herr Bundespräsident!

In Beilage beehre ich mich, Ihnen ein Schreiben Gonzenbach's vom 28. dss. Mon. zu übermitteln. Was die darin erwähnte Depesche des Berliner Cabinetes an den Grafen Brassier vom 22. dss. Mon. betrifft, so geht aus den Mittheilungen des Hrn. von Röder, die er wohl Ihnen in erster Linie gemacht haben wird, hervor, daß das Reichskanzleramt mittlerweile ganz andere Instructionen an seinen Gesandten in Florenz erlassen hat, von denen G. in seinem Briefe keine Erwähnung thut.

Darf ich bitten, mir diesen Brief | G.'s & zwei frühere , die ich Ihnen zu übersenden die Ehre hatte, Behufs Niederlegung in meinen Gotthard Dossier wieder übermitteln zu wollen.

In ausgezeichneter Hochachtung

Ihr ergebene

Dr A Escher

Zürich
31 Mai 1871.