Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Karl Schenk

AES B2182 | CH-BAR#J1.165#1983/44#67*

In: Jung, Escher Briefe, Band 1, Nr. 74

Alfred Escher an Karl Schenk, Belvoir (Enge, Zürich), Dienstag, 25. Dezember 1866

Schlagwörter: Alpenbahn (allgemein), Bundesrat

Briefe

Hochgeachteter Herr Bundespräsident!

In verschiedenen öffentlichen Blättern ist die Nachricht enthalten, es habe Hr. Pioda dem Bundesrathe einen Gesetzesentwurf betreffend die Überschienung der Alpen eingesandt, welchen die Italienische Regierung demnächst den Kammern vorzulegen gedenke.1 Ich hoffe nicht unbescheiden zu sein, wenn ich Sie bitte, mir von diesem Gesetzesentwurfe & von allfälligen weitern sachbezüglichen Mittheilungen des Hrn. Pioda gef. Kenntniß geben zu wollen.

Entschuldigen Sie gütigst die Bemühung, welche ich Ihnen verursache, & genehmigen Sie die erneuerte Versicherung ausgezeichneter Hochachtung von

Ihrem ergebenen

Dr A Escher

Belvoir bei Zürich
25. Dezember 1866.

Kommentareinträge

1 Pioda sandte dem Bundesrat am 13. Dezember 1866 den «Bericht und Gesezentwurf der italienischen Behörden über die Frage des besten Eisenbahnüberganges über die Alpen» . Prot. BR, 21. Dezember 1866.

Kontexte