Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Franz Hagenbuch

AES B2034 | ZBZ FA Escher vG 207.103

Alfred Escher an Franz Hagenbuch, Belvoir (Enge, Zürich), Samstag, 26. September 1863

Schlagwörter: Reisen und Ausflüge

Briefe

Mein lieber Freund!

Ich betrachte meinerseits die Partie nicht als aufgehoben, wenn Du anders Lust hast, mit mir allein auf den Hütliberg zu gehen. Das Wetter ist so reizend & meine Muße so außergewöhnlich, daß ich ungerne auf den Spaziergang verzichten würde. Ich werde dich daher auf ½ 4 Uhr oder meinetwegen schon 3 Uhr erwarten. Wir können dann ja heute Abend noch auf die Platte gehen.

Also auf Wiedersehen!

Dein

A Escher

B.
26. IX. 63.

Kontexte