Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Franz Hagenbuch

AES B1939 | ZBZ FA Escher vG 207.103

Alfred Escher an Franz Hagenbuch, Bern, Freitag, 18. Juli 1862

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Expropriationen, Regierungsrat ZH, Schweizerische Nordostbahn (NOB)

Briefe

Mein lieber Freund!

Besten Dank für Deinen letzten werthen Brief. Ich habe sofort die erforderlichen Aufträge gegeben, damit das Studium der Entwässerung des Bonstettertorfmoores unserseits thunlichst gefördert werde. Herr Tobler wird sich dießfalls mit Herrn Inspector Wild im Interesse der Beschleunigung der Sache ins Vernehmen setzen.

Der Hauptzweck meines gegenwärtigen Schreibens ist, dich angelegentlichst zu bitten, die Vorlagen der Direction der N.O.B. betreffend die Veränderungen an Straßen & Gewässern in Folge des Baues der Eisenbahn von Altstätten bis Wettsweil so bald als möglich bei dem h Regierungsrathe zur Erledigung bringen zu wollen. Der Gang | des Expropriationsgeschäftes erheischt dieß in sehr dringender Weise.

Empfange herzliche Grüße von

Deinem

A Escher

Bern
18 Juli 1862.