Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Friedrich Gustav Ehrhardt

AES B1557 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#183*

Friedrich Gustav Ehrhardt an Alfred Escher, Feuerthalen, Mittwoch, 21. Januar 1857

Schlagwörter: Landesverteidigung und Militär

Briefe

F: G: EHRHARDT
Cantonsfürsprech
ZÜRICH

Bivouac bei Feuerthalen 21/1 1857.

Mein lieber Freund!

Zwar habe ich Dir nichts von Bedeutung zu schreiben – denn Wachtstuben Späße u. Ereignisse interessiren leider Civilisten nicht –; allein dennoch folge ich der alten Gewohnheit, im Falle der Trennung, Dir hin u. wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben u. bei Dir zu fragen, wie Du das Leben hinbringst? Gestern war wohl der Glanzpunkt unseres Feldzuges, da unser ehrwürdiger General hier war. Ich befand mich den ganzen Tag in großer Uniform u. war bei dem Diner, das die Stadt Schaffhausen den um das Vaterland verdienten Offizieren gab. Schmerzlich berührte mich dabei, daß viele der höchsten Offiziere nicht reglementarisch bekleidet waren, uns alle aber noch weit mehr, daß der General uns kein Wort von unserer Heimkehr sagte. Sollen wir denn ewig im Schnee bivouaciren? Wir wollen es nicht hoffen! |

Von Herren Peyer u. Stehelin die besten Grüsse. Letzterer läßt Dich bitten, Neues von Interesse mir gefälligst zu seinen Handen mittheilen zu wollen.

Unter den herzlichsten Grüssen

Dein

Er