Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Jakob Trog
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • 1850
    1. von Johann Jakob Trog, 3. Oktober 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1514
    2. von Johann Jakob Trog, 9. Oktober 1856 AES B1516
    3. von Johann Jakob Trog, 16. Oktober 1856 Schlagwörter: Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1518
    4. von Johann Jakob Trog, 24. Oktober 1856 Schlagwörter: Schweizerische Centralbahn (SCB), Presse (allgemein), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Personelle Angelegenheiten, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Glattalbahn (Gl-TB), Schweizerische Südostbahn (SOB) AES B1520
    5. von Johann Jakob Trog, 29. Oktober 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Finanzierung, Regierungsrat NE, Grosser Rat BE, Vereinigte Bundesversammlung, Réunion Financière, Eisenbahnen Fusionen, Glattalbahn (Gl-TB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Südostbahn (SOB), Lukmanierbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten AES B1521
    6. an Johann Jakob Trog, [4. November? 1856] Schlagwörter: Eisenbahnen Betrieb, Schweizerische Centralbahn (SCB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnen Bau und Technik, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Glattalbahn (Gl-TB), Schweizerische Südostbahn (SOB), Rheinfallbahn (RFB) AES B1522
    7. von Johann Jakob Trog, 5. November 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Betrieb, Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnen Finanzierung, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Südostbahn (SOB), Glattalbahn (Gl-TB) AES B1523
    8. von Johann Jakob Trog, 8. November 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1525
    9. an Johann Jakob Trog, 18. November 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Centralbahn (SCB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Glattalbahn (Gl-TB), Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Finanzierung, Réunion Financière, Bankinstitute, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Bau und Technik, Regierungsrat LU, Presse (allgemein) AES B1527
    10. von Johann Jakob Trog, 22. November 1856 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B1529
    11. von Johann Jakob Trog, 4. Dezember 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Südostbahn (SOB), Glattalbahn (Gl-TB) AES B1531
    12. an Johann Jakob Trog, 7. Dezember 1856 Schlagwörter: Eisenbahnstrecken Konzessionen, Sihltallinie, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Rheinfallbahn (RFB), Grosser Rat / Kantonsrat ZH, Schweizerische Centralbahn (SCB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Südostbahn (SOB), Glattalbahn (Gl-TB), Rothschild (Bankhaus), Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung AES B1532
    1. von Johann Jakob Trog, 1. April 1857 Schlagwörter: Bundesrat, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Compagnie Franco-Suisse (FS), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise AES B1597
    2. von Johann Jakob Trog, 1. April 1857 Schlagwörter: Bundesrat, Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Compagnie Franco-Suisse (FS), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise AES B1596
    3. von Johann Jakob Trog, 7. Dezember 1857 Schlagwörter: Presse (allgemein), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise, Wahlen, Bundesrat, Vereinigte Bundesversammlung, Westbahnkonflikt (1856/57) AES B1692
  • 1860
  • 1870
  • 1880
  • o. J.

AES B1521 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#50*

Johann Jakob Trog an Alfred Escher, Basel, Mittwoch, 29. Oktober 1856

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Glattalbahn (Gl-TB), Grosser Rat BE, Lukmanierbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten, Regierungsrat NE, Réunion Financière, Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Südostbahn (SOB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Vereinigte Bundesversammlung

Briefe

Basel 29. 8r 1856.

Hochgeachteter Herr,

Den Antrag des Direktoriums betreffd. die Tracé Emmenbrüke–Luzern wurde vom Ver-waltungsrathe in eine allgemein lauten-de Vollmacht zu Unterhandlungen mit den Luzernischen Behörden umgewan-delt & für einen Abschluß die Ratifi-kation des Verwaltungsraths vorbe-halten. Ich hatte selbst zu einer sol-chen Abänderung des Antrags mitge-wirkt & zwar vorzüglich, weil mir Hr. Etzel mitgetheilt hatte, daß man in Zürich in Bezug einer Verbindung mit dem Vierwaldstättersee Studien mache, die möglicherweise auf unsre Tracé-Frage influenziren könnten. –

Wir werden uns mit Erledigung dieser Angelegenheit nicht sehr be-eilen & einem Einverständniß mit Ihnen in keinerlei Weise vorgreifen.

Die Salzmann-Segeßer-Concession ist nicht sehr zu fürchten & wenn auch die Caution v. fr. 50,000. unbe-dingt geleistet sein sollte, was ja doch unsre Luzerner-Verwaltungs-räthe sehr bezweifeln. Ich denke, die Nordostbahn würde auf ihr Vorrecht auf Zürcherischem Boden bauen ver-zichten & wer will dann für eine spannenlange Eisenbahn Geld her-geben, die wegen dem sehr schwie-rigen Luzerner-Zugang ein un-verhältnißmäßiges Baucapital an-foderte. Diese Herren haben wir daher unbedingt im Schach.

Unser Augenmerk müßen wir nun vorzüglich auf die Verbindung mit Neuenburg richten. Die Studien auf dem rechten & linken Ufer des Bielersee's | werden nun mit Einwilligung der Regie-rung gemacht. Unterdeßen werden wir auf offiziösem Wege auf Rük -nahme des Bernischen Großrathsbe-schlußes in Betreff der Schwimmbahren hinwirken, was wohl unter gegen-wärtigen Umständen eine so schwie-rige Aufgabe nicht sein dürfte.

Den Rüktritt des Hr. Rothschild von der Teßiner-Concession halte ich für ein Ereigniß von großer Bedeutung. Die von der Bundesversammlung der Concession beigefügten Bedingungen waren unter keinen Umständen das entscheidende Motiv, indem sonst auf eine blose Änderung derselben angetragen & keineswegs die ganze Sache über Bord geworfen worden wäre. – Es kommt mir beinahe vor, die Reunion financière – wieder Hr. Rothschild – habe Anlaß gesucht, in Bezug der östlichen Fusion freie Hand zu gewinnen. In St. Gallen ist man & zwar nicht seit gestern sehr besorgt. Wenn unsre Fusionsbestrebungen sich verwirklichen, würde sich St. Gallen auf Gnade & Ungnade ergeben.

Wenn die Lage der St. Gallerbahn keine beneidenswerthe ist, so ist es die der Südostbahn noch viel weniger, nachdem der Lukmanier in die fatale Lage gerathen.

Der Mehrzahl Ihrer Actionnaires dürften wohl bald die Augen geöff-net werden, wohin sie ihre eigenen Intereßen treiben.

Ich denke, eine baldiger Zusammentritt der Bundesversammlung werde wegen den Waadtländischen Zwangsconcessionen wohl unvermeidlich, wenn nicht am Ende Hr. Bartholony auch noch den Finken-strich nimmt. Wir werden das Vergnü-gen haben, einige Leute bei diesem | Anlaße von dem hohen Roß herunter steigen zu sehen. – Die Parteistellung dürfte sich wesentlich verändern & Übermuth & Kurzsichtigkeit an den Posten gewie-sen werden, wohin sie gehören.

Mit der Wahl Hrn. Geigy's zum Präsidenten des Direktoriums werden Sie einverstanden sein.

In der angenehmen Hoffnung, von Ihnen bald Weiteres zu vernehmen, bleibe ich

Ihr hochachtungsvoll & freundschaftlichst

ergebener:

Trog