Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Otto Möllinger

AES B1435 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#356*

Otto Möllinger an Alfred Escher, Solothurn, Mittwoch, 16. Mai 1855

Schlagwörter: Industrieschule (ZH), Personelle Angelegenheiten

Briefe

Solothurn den 16. Mai 1855

Hochgeachteter Herr Direktor!

Da ich bis jetzt noch keine Nachricht über die Wahl für die Professur der darstellenden Geometrie an der Industrieschule in Zürich erhalten habe, und mir, nachdem ich mich in Folge Ihrer Aufmunterung für diese Professur gemeldet, aus verschiedenen nicht unwichtigen Gründen eine baldige Entscheidung höchst wünschenswerth wäre, so ersuche ich Sie, Tit.! höflichst, mir in wenig Worten anzuzeigen: wann die Wahl getroffen werden wird, und ob dieselbe wahrscheinlicher- oder unwahrscheinlicher Weise auf mich fallen werde?

Wie auch die Entscheidung lauten möge, so wäre mir Gewißheit jedenfalls erwünschter als das gegenwärtige Provisorium meiner Stellung, das mich überall behindert.

Mit ausgezeichneter Hochachtung verharrt:

Ihr ergebenster

O. Möllinger.

Kontexte