Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Franz Hagenbuch

AES B1394 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#244*

Franz Hagenbuch an Alfred Escher, s.l., Dienstag, 30. Januar 1855

Schlagwörter: Bankinstitute, Bankwesen (allgemein)

Briefe

Mein l. Freund!

Da ich nicht weiß, ob ich – selbst noch nicht ganz kapitelfest – Dich morgen besuchen kann, so zeige ich Dir an, daß Sulzer die 10 Promessen von Leu & Cie zu Frk. 20 per Stück kaufen zu wollen erklärt hat.

Für einstweilen ist daher weiter nichts zu thun, vielmehr warte ich ab, bis Du mir das Papier überschicken willst.

Gruß & beste Wünsche für baldige Besserung von Deinem

Hagenbuch.

30. I. 55.

Kontexte