Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johannes Wild

AES B1284 | ETH-Bibliothek Hs 371

Alfred Escher an Johannes Wild, Belvoir (Enge, Zürich), Dienstag, 22. November 1853

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Regierungsrat TG, Schifffahrt, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Südostbahn (SOB), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur)

Briefe

Herrn Wild, Chef des technischen Bureau's der Nordostbahn.

Hochgeachteter Herr!

Die Staatscanzlei theilt mir mit, der seiner Zeit von Ihnen aufgenommene Plan über Eisenbahnen längs unserer beiden Seeufer befinde sich auf dem technischen Bureau der Nordostbahn. Ist dem wirklich so, so ersuche ich Sie, diesen Plan sammt allfälliger Zubehörde noch mit heutiger Abendpost franco (auf meine Rechnung) & in meinem Namen an Herrn Wolfgang Killias, Director der Südostbahn in Chur senden zu wollen.

Ferner ersuche ich Sie, die Materialien zu dem Schreiben an Thurgau wegen eines Beitrages an den Romanshornerhafen, wovon ich Ihnen vor einiger Zeit gesprochen, etwa bis Morgen Abend bereit halten zu wollen. Ich werde dann das Schreiben am nächsten Samstag der Direction vorlegen.

Mit vollkommener Hochachtung

Ihr ergebener

Dr Alfred Escher

Belvoir.
22. Novber 1853.

Kontexte