Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Andreas Rudolf von Planta
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • von Andreas Rudolf von Planta, 15. Oktober 1849 Schlagwörter: Kunst und Kultur, Universitäten und Hochschulen (diverse), Personelle Angelegenheiten, Universität Zürich AES B0700
  • 1850
    1. von Andreas Rudolf von Planta, 11. Januar 1852 AES B0974
    2. von Andreas Rudolf von Planta, 23. Februar 1852 Schlagwörter: Staatsverträge, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Eisenbahnen Bau und Technik, Lagebeurteilungen (diverse), Mont-Cenis-Bahn, Lukmanierbahnprojekt, Alpenbahn (allgemein), Eisenbahnen Finanzierung, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eidgenössische Universität (Projekt), Bundesfinanzen, Familiäres und Persönliches, Flüchtlingspolitik AES B0993+
    3. von Andreas Rudolf von Planta, 10. September 1852 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Expropriationen, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Eisenbahnen Bau und Technik, Schifffahrt, Grosser Rat GR, Grosser Rat SG, Vereinigte Bundesversammlung, Bundesrat, Schweizerische Nordbahn (NB), Splügenbahnprojekt, Gotthardbahnprojekt AES B1069
    4. von Andreas Rudolf von Planta, 1. Dezember 1852 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Schweizerische Südostbahn (SOB) AES B1121
    1. von Andreas Rudolf von Planta, 19. Mai 1853 Schlagwörter: Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Finanzierung, Tunnelbau, Eisenbahnen Bau und Technik, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Alpenstrassen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Landsgemeinde GL, Grosser Rat SG, Grosser Rat / Kantonsrat ZH, Bözbergbahnprojekt, Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1195+
    2. von Andreas Rudolf von Planta, 17. Juni 1853 Schlagwörter: Eisenbahnstrecken Konzessionen, Alpenbahn (allgemein), Lukmanierbahnprojekt, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Fusionen AES B1208+
    3. von Andreas Rudolf von Planta, 17. August 1853 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Lukmanierbahnprojekt, Familiäres und Persönliches AES B1230+
    4. an Andreas Rudolf von Planta, 21. August 1853 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Lukmanierbahnprojekt, Regierungsrat ZH, Grosser Stadtrat Zürich, Staatsverträge, Handelsverträge, Schweizerische Centralbahn (SCB), Grosser Rat SG, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE) AES B1231+
    5. von Andreas Rudolf von Planta, 23. August 1853 Schlagwörter: Handelsverträge, Staatsverträge, Splügenbahnprojekt AES B1233+
    6. von Andreas Rudolf von Planta, 26. August 1853 Schlagwörter: Handelsverträge, Staatsverträge, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Fusionen, Personelle Angelegenheiten, Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Nordbahn (NB), Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Lukmanierbahnprojekt, Regierungsrat ZH, Grosser Stadtrat Zürich, Bözbergbahnprojekt AES B1234+
    7. von Andreas Rudolf von Planta, 2. September 1853 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Bau und Technik, Personelle Angelegenheiten, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Verträge, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Schweizerische Centralbahn (SCB), Bözbergbahnprojekt, Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnlinie Zürich–Basel, Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Regierungsrat GR, Regierungsrat SG, Regierungsrat GL, Bundesrat AES B1243+
    8. von Andreas Rudolf von Planta, 9. September 1853 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Personelle Angelegenheiten, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnen Finanzierung, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Lukmanierbahnprojekt AES B1249+
    9. von Andreas Rudolf von Planta, 23. September 1853 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnen Finanzierung, Bözbergbahnprojekt, Lukmanierbahnprojekt, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS) AES B1254+
    10. von Andreas Rudolf von Planta, 3. Oktober 1853 Schlagwörter: Regierungsrat ZH, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Verträge AES B1258
    11. von Andreas Rudolf von Planta, 15. Oktober 1853 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Bau und Technik, Regierungsrat ZH, Postwesen, Eisenbahnen Verträge, Eisenbahnen Finanzierung, Lukmanierbahnprojekt, Schweizerische Centralbahn (SCB), Wahlen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Vereinigte Bundesversammlung, Personelle Angelegenheiten, Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen AES B1264+
    12. von Andreas Rudolf von Planta, 16. Oktober 1853 Schlagwörter: Lukmanierbahnprojekt, Presse (allgemein), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Südostbahn (SOB), Bözbergbahnprojekt, Personelle Angelegenheiten AES B1265+
    13. von Andreas Rudolf von Planta, 20. Oktober 1853 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Rechtliches, Schweizerische Südostbahn (SOB), Lukmanierbahnprojekt, Regierungsrat SG, Grosser Rat SG, Regierungsrat ZH, Bözbergbahnprojekt, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnlinie Zürich–Basel AES B1266
    1. von Andreas Rudolf von Planta, [1855] Schlagwörter: Bözbergbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Nordbahn (NB), Schweizerische Südostbahn (SOB), Lukmanierbahnprojekt AES B0048
    2. von Andreas Rudolf von Planta, [1855] Schlagwörter: Bözbergbahnprojekt, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Compagnie des chemins de fer de l'Est (französische Ostbahn) (EST), Compagnie du chemin de fer de Paris à Lyon (CPL), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Verrièresbahn, Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS) AES B0049
    3. von Andreas Rudolf von Planta, 11. April 1855 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Eisenbahnen Bau und Technik, Bözbergbahnprojekt, Lukmanierbahnprojekt, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Finanzierung AES B0084
    4. von Andreas Rudolf von Planta, 18. Dezember 1855 Schlagwörter: Krankheiten, Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Finanzierung, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Krimkrieg (1853–1856), Lukmanierbahnprojekt AES B1468+
  • von Andreas Rudolf von Planta, 18. Mai 1856 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Eisenbahnen Fusionen, Presse (allgemein), Lukmanierbahnprojekt, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B1487+
  • von Andreas Rudolf von Planta, 24. Juni 1860 Schlagwörter: Bittbriefe (diverse), Lukmanierbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Personelle Angelegenheiten AES B1820+
    1860
  • von Andreas Rudolf von Planta, 24. März 1863 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Vereinigte Schweizerbahnen (VSB), Presse (allgemein), Ausländische Einmischungen (Schweiz) AES B1988
  • 1870
  • 1880
  • o. J.

AES B1233 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#395*

In: Jung, Escher Briefe, Band 1, Nr. 14

Andreas Rudolf von Planta an Alfred Escher, Chur, Dienstag, 23. August [ 1853 ]

Schlagwörter: Handelsverträge, Splügenbahnprojekt, Staatsverträge

Briefe

Verehrtester Herr & Freund!

In Eile nach [den?] Conferenzen1 nur Abschrift2 der Gotthardconferenz-Beschlüße Luzern.3 – Sie sehen
1o daß ein Sonderbund darunter sich entwickelt
2o daß sie keine Gesellschaft aufbringen
3o daß Moralitaet bei Seite gesezt und Duperie höchste Aufgabe ist
4o z. B. Unterhandlung mit Piemont und Sendung nach Wien; – gleichzeitig.
5o Vorort Luzern, Plan mundgerecht für Zürich. Reim Dich oder friß Dich heißt es da auch. Wie man diese zwei Interesse combinirt, wundert mich. –

Wollen Sie nun Zürich und Aargau auf guten Wegen halten, durch Thaten und Beschlüße ihr moralisches Gewicht gegen solche Miserabilitaeten ins Feld stellen und uns secundiren! | Pioda sollte recht an die Wand gedrückt und gegen Seitensprünge sichergestellt werden. Überhaupt sollte die Presse, sollten die Relationen und vor Allem die Beschlüße Zürichs tüchtig und fest diesem Treiben entgegentreten.

Obige Mittheilung ist confidentiel. Ich bitte daher dringend Sie mit entsprechender Discretion zu benützen und die Herkunft nicht ahnen zu laßen.

Heute und Morgen rücken von Süden und vom Rhein her die Engländer4 hier ein. Übermorgen beginnen die Unterhandlungen. – Werde Ihnen sofort berichten, ebenso über [Turiner?] Vertrag etc Nöthiges mittheilen.

Der «Lloyd»5 übernimmt die Dampfschiffahrt auf Comersee, was für Splügen und Splügentransit sehr wichtig ist. | Torelli verweilt in Ragatz.6 Ist sehr gut. Der Kampf muß jezt durchgekämpft werden und da müßen und sollen alle Factoren mit aller Macht gleichzeitig und concentrisch operiren. – Bürgermeister und Rath von Stadt und Land Zürich dürfen daher wahrhaftig nicht zu Hause weilen. Am 7ten Sept. gehen Abgeordnete zur Conferenz7 nach Bellenz, [am?] 12ten Großer Rath.8 Cantone St. Gallen und Bünden senden wahrscheinlich Abgeordnete. –

Für heute in Eile grüßend

Ihr

ergebenster

A R v Planta

Den 23sten Aug.9 Chur.

Kommentareinträge

1Am 23. August 1853 trafen die Vertreter des englischen Konsortiums in Chur ein und präsentierten tags darauf ihre Vorschläge. Die Leitung der Südostbahn hielt vor den Verhandlungen mit den Engländern eine Vorbesprechung mit Wolfgang Killias ab. Vgl. Prot. VR/WK SOB, 20. August 1853 S. 120, 25. August 1853 S. 123.

2Diese Abschrift aus der Hand von Gallus Jakob Baumgartner, Mitglied des provisorischen Verwaltungsrates der Schweizerischen Südostbahn, findet sich in Eschers nachgelassenen Papieren. Der Berichterstatter zählt verschiedene Aktivitäten auf, die in Luzern beschlossen worden sein sollen, um im In- und Ausland für den Gotthard zu werben. Unter anderem heisst es: «Einwirkung auf Aargau und Zürich daß sie sich dem Gotthard zu wenden. Das Gotthardprojekt soll in diesem Sinn planirt seyn. [...] Basel zähle auf die Unterstützung Seitens der Großrathsmitglieder der Distrikte Lugano und Mendrisio, wenn es eine Bahn nach Chiaßo verspreche.» Ausserdem ist von Geld die Rede, das «für Stimmenerwerbung im Teßin » aufgewendet werden solle. Beschlüsse des Gotthard-Congreßes, dd. Luzern 20. August 1853 (BAR J I.67-6.58). Vgl. Liberaler Alpenbote, 27. August 1853.

3Konferenz der Gotthardkantone in Luzern am 19. August 1853. Alfred Escher an Andreas Rudolf von Planta, 21. August 1853; Escher und die Ostalpenbahnfrage, Absatz 21.

4Als Vertreter des englischen Konsortiums reisten John Gurney, John Watkins Brett und George Willoughby Hemans nach Chur. Vgl. Liberaler Alpenbote, 30. August 1853.

5Bei «Lloyd» handelt es sich um die Dampfschiffahrtsgesellschaft des Österreichischen Lloyd, die bereits seit Oktober 1852 für die Schiffahrt auf dem Po und dem Lago Maggiore zuständig war. Vgl. Wegmann, Vereinigte Schweizerbahnen, S. 42; Winkler/Pawlik, Dampfschiffahrtsgesellschaft, S. 11.

6Der Gesandte Sardinien-Piemonts, Torelli, hielt sich bereits seit Anfang August in Bad Ragaz auf. Vgl. Liberaler Alpenbote, 11. August 1853; Anton von Salis an Alfred Escher, 13. August 1853; Luigi Torelli an Alfred Escher, 27. August 1853.

7Vor der ausserordentlichen Session des Tessiner Grossen Rates wurde auf dessen Einladung in Bellinzona ein «großer Eisenbahnkongreß» abgehalten, an dem neben Richard La Nicca und Killias Vertreter des englischen Konsortiums und gemäss La Niccas Biographin Anna Bänziger auch Torelli, zwei Abgeordnete von Genua sowie je einer der beteiligten Kantone teilnahmen. Bei den fälschlicherweise erwähnten zwei Abgeordneten der Schweizerischen Nordostbahn dürfte es sich um die beiden Vertreter der Schweizerische Centralbahn handeln. Bänziger-La Nicca, Richard La Nicca, S. 175. Vgl. Processi verbali del Gran Consiglio, 15. September 1853 (S. 35–36).

8Ausserordentliche Session des Tessiner Grossen Rates zur Konzessionserteilung für die Alpenbahn vom 12. bis 15. September 1853. Escher und die Ostalpenbahnfrage, Absatz 15.

9Datierung gemäss Briefkontext.