Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Konrad Kern
  • 1820
  • 1830
  • 1840
    1. an Johann Konrad Kern, 8. Februar 1849 Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Krankheiten AES B0614
    2. von Johann Konrad Kern, 23. Juli 1849 Schlagwörter: Flüchtlingspolitik, Bundesrat, Ausländische Einmischungen (Schweiz), Konflikte mit Drittstaaten, Neuenburger Frage (1848–1857), Verfassung TG, Flüchtlinge (Baden), Revolutionen (1848/49), Rechtliches, Souveränität (nationale), Regierungsrat TG AES B0664+
  • von Johann Konrad Kern, 6. September 1850 Schlagwörter: Kommissionen (eidgenössische) AES B0825
    1850
    1. von Johann Konrad Kern, 6. Februar 1852 Schlagwörter: Konflikte mit Drittstaaten, Ausländische Einmischungen (Schweiz), Flüchtlingspolitik, Flüchtlinge (Frankreich), Bundesrat, Grosser Rat TG, Rechtliches, Eidgenössische Kommissäre GE AES B0985+
    2. von Johann Konrad Kern, 29. September 1852 Schlagwörter: Grosser Rat TG, Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Eisenbahnen Finanzierung, Zollwesen, Familiäres und Persönliches, Reisen und Ausflüge AES B1072
    3. von Johann Konrad Kern, 28. Oktober 1852 Schlagwörter: Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB) AES B1088
    4. von Johann Konrad Kern, 4. November 1852 Schlagwörter: Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Nordostbahn (NOB) AES B1095
    5. von Johann Konrad Kern, 12. November 1852 Schlagwörter: Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1105
    6. von Johann Konrad Kern, 16. November 1852 Schlagwörter: Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Eisenbahnen Bau und Technik, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Grosser Rat TG, Grosser Rat SG AES B1107
    7. von Johann Konrad Kern, 6. Dezember 1852 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Regierungsrat TG, Grosser Rat TG, Eisenbahnen Finanzierung, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Grosser Rat / Kantonsrat ZH AES B1126
    8. von Johann Konrad Kern, 19. Dezember 1852 Schlagwörter: Regierungsrat TG, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Nordbahn (NB) AES B1136
    9. von Johann Konrad Kern, 27. Dezember 1852 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Grosser Rat TG, Rheinfallbahn (RFB) AES B1138
    1. von Johann Konrad Kern, [1853] AES B1144
    2. von Johann Konrad Kern, 16. Januar 1853 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Kommissionen (eidgenössische), Nationalrat, Presse (allgemein), Familiäres und Persönliches AES B1162
    3. von Johann Konrad Kern, 11. Februar 1853 Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Centralbahn (SCB), Bundesrat, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB) AES B1172
    4. von Johann Konrad Kern, 12. Februar 1853 Schlagwörter: Schweizerische Nordbahn (NB), Presse (allgemein), Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB) AES B1173
    5. von Johann Konrad Kern, 13. Februar 1853 Schlagwörter: Eisenbahnen Finanzierung, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Regierungsrat TG, Grosser Rat TG, Öffentliche Beteiligungen (Infrastruktur), Eisenbahnanschluss an ausländische Netze AES B1174
    6. von Johann Konrad Kern, 8. März 1853 Schlagwörter: Grosser Rat TG, Grosser Rat SG, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Staatsverträge AES B1179
    7. von Johann Konrad Kern, [19. März? 1853] Schlagwörter: Wahlen, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB) AES B1185
    8. von Johann Konrad Kern, 14. April 1853 Schlagwörter: Familiäres und Persönliches, Haus und Garten (Bewirtschaftung) AES B1187
    9. von Johann Konrad Kern, 13. Juni 1853 Schlagwörter: Regierungsrat AG, Grosser Rat AG, Eisenbahnen Fusionen, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB), Schweizerische Nordbahn (NB), Eisenbahnen Bau und Technik, Schweizerische Centralbahn (SCB) AES B1206
    10. von Johann Konrad Kern, 6. November 1853 Schlagwörter: Schweizerische Südostbahn (SOB), Grosser Rat AG, Vereinigte Bundesversammlung, Schweizerische Centralbahn (SCB), Bözbergbahnprojekt, Eisenbahnstrecken Konzessionen, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze, Kommissionen (kantonale), Eisenbahnen Finanzierung AES B1272
  • von Johann Konrad Kern, 4. Dezember 1854 Schlagwörter: Eidgenössisches Polytechnikum, Personelle Angelegenheiten, Bundesrat, Rechtliches, Eisenbahnen Bau und Technik, Eidgenössischer Schulrat, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schifffahrt, Universität Zürich AES B1378+
  • von Johann Konrad Kern, 9. Juli 1855 Schlagwörter: Kuraufenthalte, Vereinigte Bundesversammlung, Wahlen, Nationalratspräsident, Ständerat, Nationalrat, Bundesrat, Grosser Rat VD, Landesverteidigung und Militär, Eidgenössisches Polytechnikum, Eidgenössischer Schulrat, Personelle Angelegenheiten AES B1451
  • von Johann Konrad Kern, 9. Mai 1856 Schlagwörter: Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Südostbahn (SOB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Rothschild (Bankhaus), Glattalbahn (Gl-TB) AES B1440+
    1. von Johann Konrad Kern, [1857] Schlagwörter: Konflikte mit Drittstaaten, Neuenburger Frage (1848–1857), Diplomatische Aktivitäten, Familiäres und Persönliches, Gesandtschaft in Paris AES B0038
    2. von Johann Konrad Kern, [1857] Schlagwörter: Bundesrat, Konflikte mit Drittstaaten, Neuenburger Frage (1848–1857), Vereinigte Bundesversammlung, Ausländische Einmischungen (Schweiz), Gesandtschaft in Paris, Familiäres und Persönliches, Souveränität (nationale), Diplomatische Aktivitäten AES B0040
    3. von Johann Konrad Kern, 7. Januar 1857 Schlagwörter: Neuenburger Frage (1848–1857), Gesandtschaft in Paris, Diplomatische Aktivitäten, Rechtliches, Bundesrat, Gesandtschaften und Delegationen (diverse), Konflikte mit Drittstaaten, Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Familiäres und Persönliches, Eidgenössisches Polytechnikum, Souveränität (nationale) AES B1551+
    4. von Johann Konrad Kern, 13. Februar 1857 Schlagwörter: Eisenbahnen Fusionen, Bundesrat, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Finanzierung, Glattalbahn (Gl-TB), Schweizerische Südostbahn (SOB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Centralbahn (SCB), Neuenburger Frage (1848–1857), Gesandtschaft in Paris, Diplomatische Aktivitäten AES B1568
    5. von Johann Konrad Kern, 14. Februar 1857 Schlagwörter: Schweizerische Centralbahn (SCB), St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Südostbahn (SOB), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise AES B1569
    6. an Johann Konrad Kern, 16. Februar 1857 Schlagwörter: Eisenbahnen Fusionen, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eidgenössisches Polytechnikum, Eidgenössischer Schulrat, St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (SGAE), Schweizerische Südostbahn (SOB), Glattalbahn (Gl-TB), Eisenbahnen Finanzierung, Réunion Financière, Rechtliches, Schweizerische Centralbahn (SCB), Eisenbahnstrecken Konzessionen, Neuenburger Frage (1848–1857), Konflikte mit Drittstaaten, Diplomatische Aktivitäten, Vereinigte Bundesversammlung, Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise AES B1572+
    7. von Johann Konrad Kern, 10. April 1857 Schlagwörter: Familiäres und Persönliches, Feiern und Anlässe, Neuenburger Frage (1848–1857), Bundesrat, Eisenbahnen Fusionen, Diplomatische Aktivitäten, Freundschaften, Krankheiten, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Schweizerische Centralbahn (SCB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Compagnie Franco-Suisse (FS), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise AES B1600+
    8. von Johann Konrad Kern, 30. Oktober 1857 Schlagwörter: Nationalrat, Wahlen, Ständerat, Gesandtschaft in Paris, Bundesrat, Haus und Garten (Bewirtschaftung), Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Presse (allgemein) AES B1679+
  • von Johann Konrad Kern, 4. Januar 1858 Schlagwörter: Westbahnkonflikt (1856/57), Eisenbahnen Finanzierung, Eisenbahnen Fusionen, Familiäres und Persönliches, Gesandtschaft in Paris, Personelle Angelegenheiten, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Chemin de fer de Lausanne à Fribourg et à la frontière bernoise, Universitäten und Hochschulen (diverse), Crédit Mobilier AES B1705
    1. von Johann Konrad Kern, 18. Januar 1859 Schlagwörter: Vereinigte Bundesversammlung, Bundesrat, Zweiter italienischer Unabhängigkeitskrieg (1859), Vereinigte Schweizerbahnen (VSB), Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Fusionen, Rothschild (Bankhaus), Eisenbahnen Bau und Technik, Familiäres und Persönliches, Eisenbahnen Finanzierung, Bankinstitute AES B1754
    2. von Johann Konrad Kern, 29. Juni 1859 Schlagwörter: Lagebeurteilungen (diverse), Zweiter italienischer Unabhängigkeitskrieg (1859), Vereinigte Bundesversammlung, Nationalrat, Kommissionen (eidgenössische), Bundesrat, Familiäres und Persönliches, Attentate und Anschläge AES B1772
  • von Johann Konrad Kern, 31. März 1860 Schlagwörter: Gesandtschaft in Paris, Gesandtschaften und Delegationen (diverse), Diplomatische Aktivitäten, Vereinigte Bundesversammlung, Lagebeurteilungen (diverse), Kommissionen (eidgenössische), Bundesrat, Savoyer Frage (1859–1864) AES B1795+
    1860
  • von Johann Konrad Kern, 2. April 1861 Schlagwörter: Diplomatische Aktivitäten, Staatsverträge, Bundesrat, Parteienstreitigkeiten, Familiäres und Persönliches, Handelsverträge, Savoyer Frage (1859–1864) AES B1871
    1. von Johann Konrad Kern, [19. Januar? 1862] Schlagwörter: Diplomatische Aktivitäten, Gesandtschaft in Paris, Vereinigte Bundesversammlung, Handelsverträge, Landesverteidigung und Militär, Konflikte mit Drittstaaten, Neutralität, Zweiter italienischer Unabhängigkeitskrieg (1859), Bundesrat, Gesandtschaften und Delegationen (diverse), Grosser Rat LU, Zürich-Zug-Luzern-Bahn (ZZL), Dappentalangelegenheit (1860–1863), Savoyer Frage (1859–1864) AES B1920+
    2. von Johann Konrad Kern, 21. Juli 1862 Schlagwörter: Bundesrat, Gesandtschaft in Paris, Berufsleben, Rechtliches, Kommissionen (eidgenössische), Ständerat, Nationalrat, Gesandtschaften und Delegationen (diverse), Wahlen, Dappentalangelegenheit (1860–1863) AES B1940
  • 1870
  • von Johann Konrad Kern, [Oktober? 1872] Schlagwörter: Absagebriefe (diverse), Krankheiten, Freundschaften, Schweizerische Nationalbahn (SNB) AES B0039
  • von Johann Konrad Kern, 5. März 1877 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Finanzierung, Liberale Presse AES B2934+
    1. an Johann Konrad Kern, 2. Mai 1880 Schlagwörter: Reisen und Ausflüge, Dankesbriefe (diverse), Freundschaften, Krankheiten AES B3271
    2. an Johann Konrad Kern, 20. Mai 1880 Schlagwörter: Dankesbriefe (diverse), Krankheiten, Familiäres und Persönliches AES B3273
    1880
  • o. J.

AES B1107 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#310*

Johann Konrad Kern an Alfred Escher, Frauenfeld, Dienstag, 16. November 1852

Schlagwörter: Eisenbahnen Bau und Technik, Eisenbahnen Gutachten und Expertisen, Grosser Rat SG, Grosser Rat TG, Zürich-Bodensee-Bahn (ZBB)

Briefe

Frauenfeld den 16 Novemb. 1852.

Lieber Freund!

Ich war lezten Sonntag in Winterthur, um über verschiedene Fragen betreffend die Grundlagen des frühern v. Ziegler u. Geigy abgefaßten Expertenberichts etwas nähere Auskunft zu erhalten, u. bei diesem Anlaße auch unsre neuesten Materialien über die Frequenzverhältniße damit zu vergleichen. Diese leztern stellen sich überaus günstig u. wenn man die Frachtenpreise vergleicht, welche der Verkehr vom Bodensee über Schaffhaus. nach Zürich verlangt u. diejenigen, welche künftig eine Eisenbahnlinie haben wird, so stellt sich der Verkehr u. die Rentabilität weit höher, als alle bisherigen Berechnungen angenommen haben. Zudem ist bis jezt zu wenig beachtet worden, daß, obgleich die Fortsetzung von Romanshorn bis Rorschach das Anlagekapital um etwa 2 Millionen erhöht, dennoch vom Verkehr von Rorschach bei den eidgenöß. Expertisen gar nichts auf die untere Linie berechnet worden ist. Wir wollen das leztere auch bei unsern Berechgen thun, u jenen Rorschacher Verkehr ganz nach St Gallen gehen laßen; dagegen| aber verwenden wir nur 5 statt 7 Millionen Anlagekapital u. Personen u Waarenverkehr ist doch schon jezt noch bedeutend größer als ihn die eidgenöß. Expertisen u. als ihn Peyer in seinem Bericht (wo er unsrer Bahn) 4.35% Rente zuschreibt angenommen hat. Auch Hr Ziegler, der überhaupt von jeher die Bedeutung der untern Linie gehörig zu würdigen wußte, überzeugte sich von der Richtigkeit obiger Angaben. Dagegen äußerte er eine Idee, über die ich ihm schon in Winterthur meine Bedenken sprach u. die ich – nachdem ich hier mit Andern mich besprochen – auch dir vorläufig aber nur konfidentiell für dich mittheilen will. Er glaubt nämlich, es könnte auch neben unsrer Bahnlinie noch die Linie von Wyl mit Umgehung von Frauenfeld direkte nach Winterthur geführt werden. Ich kann nicht glauben, daß je es in der Convenienz selbst der Unternehmung liegen könnte, so zwei Parallelbahnen, die sicher beide sich gegenseitig ruiniren würden, auszuführen. Der Ertrag der Linie v. Islikon nach Winterthur würde dadurch sehr reduzirt. Es ist gar nicht das gleiche Verhältniß wie bei der Romanshorner u. St Galler Linie; indem bei lezterer das ebene Terrain der untern die Hauptnachtheile einer Concurrenz jedenfalls auf die obere Bergbahn verweist; während| es sich da um zwei ebene Parallelbahnen handeln würde. –

Auch würde ja dadurch der ganze untere u. mittlere Theil des Kantons Thurgau von der Benuzg der Wyler Linie ausgeschloßen während hingegen auch bei Verhinderung der Linie über Frauenfeld; Wintthur u. Zürich die Verbindg mit St Gallen doch erhalten. Eine vielleicht 6 od. 8 Minuten längere Fahrzeit ist schon durch die mindern Anlagekosten, daß v Frfeld aus nur Eine Linie zu erstellen ist, aufgewogen. An einem derartigen Projekte würde jedenfalls jeder Vereinigungversuch scheitern, da auch im Gr Rath zu einer solchen Konzeßion keine Majorität erhältlich wäre. Ich wollte nicht unterlaßen, dir mit aller Offenheit hierüber noch die Stimmung mitzutheilen, wie ich sie hier allgemein gefunden habe, damit wenn bei allfälligen Vorberathgen solche offenbar nicht im Intereße der ganzen Linie liegenden Projekte zur Sprache kommen sollten du die Stimmung im Thurgau hierüber kennest. Ich bedaure sehr, daß Ihr unsre Konferenz so weit hinausverzögert habt; offenbar mit Rücksicht auf die Beziehungen zum St Gall. Gr Rathe. Nachdem man früher so sehr über wünschbare Beförderung einverstanden war, hat diese mehr als 14tägige Verschiebung bei manchen Mitgliedern des Komités einen etwas fatalen Eindruck gemacht. Meine Ansichten über die Wünschbarkeit einer Verständigung, über Bildung Eines Unternehmens für die ganze Linie, die ich dir ohne allen Rückhalt eröffnete| sind auch jezt die gleichen; aber troz Allem was die St Galler beschließen mögen wird durch diese Verschiebung vielleicht die Verständigung eher erschwert als gefördert. Die Ansicht, unsre Linie als ein selbständiges Unternehmen zu erstellen hat, seitdem die günstigen Frequenzverhältniße mehr bekannt geworden u. seitdem vom Westen her die englisch schweizerische Gesellschaft vordringt u. man hierorts über die Erhältlichkeit der erforderlichen Fonds nicht mehr im Zweifel steht, wieder mehr Boden gewonnen. Es ist in den lezten Tagen auf unverzügliche Einberufung des Comites gedrungen worden, das sich morgen Nachmittag versammeln wird. Ich wollte nicht unterlaßen, dich vom Stand der Sache ganz vertraulich (diese Zeilen sind nur für dich bestimmt) in Kenntniß zu sezen. Du weißst es, daß ich von jeher für eine Verständigg war; aber gerade weil ich sie wünsche, möchte ich dich darauf aufmerksam machen, damit du allfällige Anträge, welche bloß aus dem lokalen Intereße für Einen Ort, u. ohne die Intereßen des Kantons wesentlich zu berühren die Vereinigg unmöglich machen könnten in ihren Beziehungen auf die Verhältniße zu unserm Kanton vollständig zu würdigen wissest. Die Beschlüße in St Galle, wo zweifelohne d. Gr Rath dem Beispiel der Stadt folgen wird, schrecken hier nicht ab. Mögen die St Galler auch noch so sehr sich anstrengen, so halte ich die Ausführung unsrer Linie dennoch für vollständig gesichert (außerordtl. polit. Ereigniße vorbehalten). Was ich eben vom Eindruck, den die Verschiebung der Conferenz machte, sagte, gilt nicht von mir; sondern bezieht sich auf Andre. Mir selbst war persönlich lieb, mehr Muße zu haben, mit den Verhältnißen in allen Richtgen mich mehr vertraut zu machen; da mich dieß dann noch sehr in der Sicherheit der Rentabilität selbst beim Zustandekommen einer St Galler Linie (die ich troz Allem noch bezweifle nach dem was ich in Stuttgart erfuhr) bestärkt hat. Bald mündlich ein Mehreres. Ich wünsche von ganzem Herzen daß es deinem Vater doch wieder beßer u. beßer gehe.

Dein

Kern.

Kontexte