Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Gerold Meyer von Knonau

AES B0735 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#352*

Gerold Meyer von Knonau an Alfred Escher, s.l., Montag, 31. Dezember [ 1849 ?]

Schlagwörter: Bildungswesen, Erziehungsrat ZH, Gymnasien

Briefe

Hochgeachter Herr Bürgermeister!

Sollte ich heute Abend der Sitzung der Aufsichtsbehörde des Gymnasiums nicht beiwohnen können, so bitte ich Sie sehr, dieß nicht Gleichgültigkeit beimessen zu wollen, sondern einer Masse von ungeahnten Geschäften, denn es ist als ob sich die Menschenkinder, zwar nur die, welche mit einem Staatsarchivar in Verbindung kommen können, verschworen hätten, mich am letzten Tage des Jahres in Athem zu erhalten.

Im neuen Jahre wünsche ich lebhaft einmal mit Ihnen wieder zu sprechen.

Hochachtungsvollst
Ihr
ergebene

Meyer von Knonau

31 Dec.1

Kommentareinträge

1Datierung gemäss Archivnotiz.

Kontexte