Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Friedrich Frey-Herosé
  • 1820
  • 1830
  • 1840
  • von Friedrich Frey-Herosé, 2. März 1847 Schlagwörter: Berufsleben, Gymnasien AES B0460
  • von Friedrich Frey-Herosé, 7. Dezember 1849 Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Zollwesen, Bundesrat, Wahlen, Personelle Angelegenheiten AES B0726
  • 1850
    1. an Friedrich Frey-Herosé, 21. Februar 1858 Schlagwörter: Schweizerische Nordostbahn (NOB), Bundesrat, Brückenbau, Landesverteidigung und Militär, Eisenbahnanschluss an ausländische Netze AES B1718
    2. von Friedrich Frey-Herosé, 14. Juni 1858 Schlagwörter: Eisenbahngesetze, Bundesrat, Vereinigte Bundesversammlung, Eisenbahnen Verträge, Schweizerische Nordostbahn (NOB), Vereinigte Schweizerbahnen (VSB), Rechtliches, Eisenbahnen Betrieb, Chemins de fer de Lausanne–Fribourg–Berne et de Genève–Versoix (LFB), Compagnie de l'Ouest-Suisse (Westbahn) (OS), Schweizerische Centralbahn (SCB), Schweizerische Ost-West-Bahn (OWB) AES B1728+
    3. von Friedrich Frey-Herosé, 26. Juni 1858 Schlagwörter: Bundesrat, Eisenbahngesetze, Vereinigte Bundesversammlung, Rechtliches AES B1730
  • 1860
  • 1870
  • 1880
  • o. J.

AES B0726 | CH-BAR#J1.67#1000/1363#216*

Friedrich Frey-Herosé an Alfred Escher, Bern, Freitag, 7. Dezember 1849

Schlagwörter: Bewerbungen/Empfehlungen/Referenzen, Bundesrat, Personelle Angelegenheiten, Wahlen, Zollwesen

Briefe

Hochgeachteter Herr Präsident.

Ihre verehrliche gestrige Zuschrift empfiehlt den BrükenzolleinnehmerBader in Andelfingen. Die Anmeldungsschriften dieses Mannes haben mir sehr gefallen und eingezogene Erkundigungen fielen sehr günstig für ihn aus, so dass ich ihn dem Bundesrath zum Zolleinnehmer in Tägerwilen – 900 Franken Besoldung – vorschlug, der ihn dann auch wählte. – Zu den früheren Empfehlungen kommt nun noch die Ihrige, was mich sehr freut. Bader wird diese Stelle gerne einnehmen da er sich mit einer solchen zufrieden erklärte die mindestens 600 Franken eintrage. –

Hauptm. Haller ist ebenfalls, zum Einnehmer am Niderlagshaus in Zürich, gewählt. Besoldung F 1200. -

Genehmigen Sie die Versicherung meiner vollkommenen Hochachtung.

F. Frey-Herose.

Bern den 7t Dec. 1849.

Kontexte