Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Gerold Meyer von Knonau

AES B0450 | ZBZ FA Meyer vK 32v.125

Alfred Escher an Gerold Meyer von Knonau, Belvoir (Enge, Zürich), Samstag, 19. Dezember 1846

Briefe

Hochgeachteter Herr!

Allerdings wünschte ich die Abschiede für längere Zeit. Indessen wird hiezu nachträglich die Erlaubniß eingeholt werden können. Ich werde mit Herrn Bürgermeister Furrer dießfalls Rücksprache nehmen. Vor der Hand genügt Ihnen also mein Empfangschein, den ich beizulegen die Ehre habe.

Ich bin natürlich bereit, Ihnen die Abschiede im Febru| ar & März, wenn Sie sie bedürfen, zu übersenden. Da wir jedoch ohne Zweifel beide gleichzeitig ihrer benöthigt sein werden, so dürfte sich auf andere Weise Rath schaffen lassen.

Ihnen Ihre gef. Bemühung bestens verdankend zeichne ich

hochachtungsvoll
Ihr ergebenster

Dr A Escher

Belvoir
19 Dez. 46

Kontexte