Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Jakob Horner

AES B0114 | ZBZ Ms M 12.9

In: Jung, Aufbruch, S. 66–67

Alfred Escher an Johann Jakob Horner, s.l., September 1833

Schlagwörter: Einladungsbriefe (diverse), Privatunterricht

Briefe

Mein lieber Herr Horner!

Meine Eltern haben mich beauftragt, Sie zu fragen, ob Sie uns das Vergnügen machen wollten, am Dienstage mit uns zu Mittag zu essen. So viel ich mich errinnerte, ist dieß außer dem Sonntage der einzige Tag, an dem Sie außer dem Hause essen können. In der angenehmen Erwartung, keine abschlagende Antwort von Ihnen zu erhalten und in der freudigen Hoffnung, Sie dann also bey uns zu sehen grüßt Sie recht herzlich

Ihr Schüler

Alfred Escher.

September. 1833.

Kontexte

  • September 1833