Navigation

Korrespondenz: Alfred Escher – Johann Jakob Horner

AES B0103 | ZBZ Ms M 12.9

Alfred Escher an Johann Jakob Horner, Belvoir (Enge, Zürich), Freitag, 6. Januar 1832

Schlagwörter: Privatunterricht

Briefe

Mein lieber Herr Horner!

Ich wurde durch Ihr niedliches Geschenk, das Sie mir zu schicken, die Güte hatten, ganz überrascht und sehr erfreut. Es ist in demselben das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden; ich habe es noch nie gesehen und mein Vergnügen wurde dadurch noch um Vieles erhöht.

Indem ich für Sie und die Ihrigen für das Jahr, das wir so eben begonnen haben, den himmlischen Segen erflehe, und Ihnen Ihre freundliche Neujahrs gabe auf das Beste u. Innigste verdanke, bin ich
Ihr Sie herzlich liebender, treu ergebener
Schüler

Alfred Escher.

Belvoir. I.6.32.

Kontexte